Lerncoaching

 

 

 

Warum - Lerncoaching….?

 

 

Warum soll ich als Schüler Vokabeln pauken, Matheaufgaben rechnen usw. ? Es gibt doch, zunächst einmal und aus Schülerperspektive sehr kurzfristig gedacht keinen ersichtlichen Grund dafür. Wenn man doch stattdessen viel lieber PC-Spiele oder Fußball, oder sonst etwas mit Freunden machen würde ...

 

Es geht also darum, zunächst mal die richtige Einstellung zu den Dingen, die man tut, zu gewinnen. Kein Mensch – auch kein Schüler – käme auf die Idee, am Fußballspiel am Saisonende erfolgreich teil-zunehmen, wenn er nicht regelmäßig ins Training ginge. Stimmt‘s?

 

 

Aber: Da ist man mit Freunden, man spielt Fußball – OK, manchmal muss man auch hart arbeiten, wenn der Trainer meint, man solle diese oder jene Technik noch verbessern ... Man hat aber trotzdem Spaß, man lacht miteinander und man hat vor allem immer dieses tolle Endspiel, das Finale im Kopf! Und da ist man nur gut – und bekommt Anerkennung – wenn man entsprechend trainiert.

 

 

 

Wie ist das nun in der Schule?

 

  • Man hat nicht ein großes Endziel, sondern viele, viele Zwischenetappen, mal eine Klassenarbeit, mal einen kurzen Test, eine Präsentation, ...
  • Man sieht oft nur den Berg Arbeit vor sich, noch dazu eine Arbeit, die einem keinen Spaß macht!
  • Wir müssen also lernen, uns auf ein Ziel zu konzentrieren (z. B. das Endzeugnis oder das Zwischenzeugnis oder auch eine Arbeit) und uns darauf positiv einstellen.

 

Es geht also im ersten Schritt um die richtige Einstellung, die richtige Herangehensweise, darum, die Fokussierung aufs Ziel zu lernen und sich POSITIV darauf einzustellen.

 

 

 

          Wenn wir nun wissen, warum, müssen wir auch lernen WIE?

 

Dazu gibt es verschiedene Techniken, die unserem Gehirn sehr entgegenkommen, die also helfen, in viel weniger Zeit, mehr zu schaffen, als früher.

Was heißt das? – Mehr Freizeit, natürlich!

 

 

→ Fazit: Wenn man immer das WARUM im Kopf hat, geht dieses WIE auch viel leichter UND MACHT MEHR SPASS!

 

Man sollte natürlich auch wissen, WANN man etwas tut, und auch WANN das Endziel sein wird. Wir lernen also uns zu organisieren und zu planen.Nun sind wir am Ziel, der Klassenarbeit, oder der Prüfung oder Präsentation (gedanklich) angekommen und verbinden noch mal das WARUM mit dem WIE und dem WANN, also alles, was wir bisher besprochen und gelernt haben und trainieren sozusagen für den „Ernstfall“.

 

 

*Original Easy-Reading Schablone*

Die Schablone kann nach Lust und Laune gedreht werden und die Hintergrundfarbe wechselt. Sie werden verblüfft sein, wie die Leseleistung mit dem passenden Hintergrund beeinflusst werden kann. 

Einfach bei mir ausleihen und testen. Probieren Sie es aus - es lohnt sich!

Hier noch eine Meinung von einem Optiker....
http://www.optiker-holz.de/lesefol.htm
 
 
 
 
 
 

       

 

 

 

 Lernerfolgspuzzle nach Iris Komarek

 

 

 

 

 

 

Die Inhalte daraus sind:

 

  • innere Ressourcen
  • Lernstrategien
  • Motivation
  • Prüfungskompetenz
  • Konzentration
  • Selbsteinschätzung
  • Selbstverantwortung & Unterstützung
  • Lernorganisation
  • Gehirn & Lernen

 

 

 

 

 

 

Hier unser Zielplan.

 

Der manchmal steinige Weg mit ganz unterschiedlichen Hindernissen, den die Kinder erarbeiten.

Gemeinsam versuchen wir danach den individuellen Lernweg zu finden.

Kontakt und Terminvereinbarung

 

PunctumSaliens - Stadler
Oberdörnbacher Str. 4
84061 Ergoldsbach

 

Rufen Sie einfach an unter:

0152 531 593 19

 

WhatsApp:

0152 219 208 37

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PunctumSaliens - Stadler

E-Mail

Anfahrt